Balloni
Zirkusanimation
Clowns
Dinnerspektakel Lachen & Lametta
Feste feiern
Vermietungen
zirkusprojektwoche

Es versteht sich als Art und Möglichkeit eine Zirkuswoche im Rahmen eines Schulprojektes durchzuführen. In jedem Fall richten wir uns aber stark nach den Vorstellungen und besonderen Gegebenheiten vor Ort. Das heisst, dieses Papier ist lediglich eine Diskussionsbasis und soll von Fall zu Fall angepasst werden.


Ein paar Grundgedanken

Oberstes Ziel ist es mit den Kindern und/oder Jugendlichen, sowie den Leitern (oder der Lehrerschaft) eine schöne, fätzige, lustige, interessante und lehrreiche Woche zu verbringen. Wir gehen davon aus, dass alle Lehrer bei einem Projekt einer Gesamtschule miteinbezogen werden sollen. Evtl. dazu auch noch die Schulpflege, der Schulhauswart und Eltern. Möglich ist es aber auch ein Projekt mit einzelnen Klassen zu veranstalten. Nach Möglichkeit sollten die Kinder sich alters- und klassenunabhängig für eine Projektgruppe entscheiden können. Die Gruppen werden von Lehrern geleitet, ergänzt durch freiwillige Helfer (z.B. Schulpflege, Eltern, Hauswart, Seminaristen, Freunde...). Es soll ein Schnitt von ca. 12 Kindern pro Gruppe erreicht werden. Wir bringen alles notwendige Material mit: Requisiten, Kostüme, Scheinwerfer, Vorhang, Musik, Fachliteratur etc., so dass sich die Leiter voll auf die kreative Arbeit konzentrieren können und aus dem Projekt keine nennenswerten Spesen entstehen sollten. Die Aufgabe des/der Ballonis ist es als Springer allen Gruppen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Die Grösse des Projektes richtet sich nach dem Wunsch des Kunden. Maximale Grösse eines gemeinsamen Projektes sind 430 Kinder.


 

 

Ablauf eines Projektes


Anfrage

Sie kontaktieren Balloni betreffend Ihrem Zirkusprojekt.


Unverbindliches Treffen

Austausch von Vorstellungen und Möglichkeiten, Kennenlernen Detailplanung zwei Vorbereitungstreffen


Einführungstag

Kinder und das Leitungsteam erhalten eine Einführung in die möglichen Aktivitäten innerhalb des Zirkusprojektes. Wir stellen die verschiedenen Zirkusgebiete und möglichen Betätigungen hinter den Kulissen vor. Dabei sollen auch Zirkusfremde Gruppen wie Musik, Theater, schwarzes Theater, Tanz oder Rollerblades Platz haben. Dauer ca. 2 Std., anschliessend entscheiden sich die Leiter für ein Gebiet. Wir geben in Einzelberatungen konkrete Hinweise zur individuellen Vorbereitung auf die Woche.


Projektwoche

100% - Präsenz während der Woche des/ der Ballonis, allenfalls mit dem Wohnwagen stationiert auf dem Pausenplatz. Jeder Tag beginnt mit einer gemeinsamen ‘Einstimmung', das wir leiten und endet mit einer Sitzung, nachdem die Kinder gegangen sind. Die Woche ist in drei Phasen gegliedert. Zuerst spielen, ausprobieren und kennenlernen - ca. zwei Tage lang. Aus dem Gespielten entstehen dann die Nummern und werden in einen logischen Ablauf gebracht. Die dritte Phase ist der Inszenierung gewidmet, d.h. die Nummern und das ganze Programm werden mit Musik, Kostümen, Lichteffekten, theatralen Szenen ergänzt und verpackt. Als grosser Abschluss finden (meistens) am Freitag die grossen Galavorstellungen statt.


Abschied

Auf Wiedersehen!